Sustainable Operational Excellence

Umfassendes Verbesserungsprogramm als nachhaltiger Exzellenz-Faktor

Excellence muss in die DNA des Unternehmens integriert werden. Operational Excellence ist hier die dynamische Fähigkeit zur Realisierung von effektiven und effizienten Wertschöpfungsprozessen und damit ein essentieller Faktor für wirtschaftlichen Erfolg. Sämtliche Systeme, Prozesse und Strukturen werden auf ihren Nutzen überprüft (sustainable improvement of key performance metrics).

Gestaltungs- bzw. Handlungsfelder sind:

  • Politik & Strategie
  • Struktur & Organisation
  • Kultur & Führung
  • Performance Management
  • Kompetenzen & Skills
  • Systeme & Informationstechnologie

Bedeutende Konzepte sind u.a. TQM, Business Process Reengineering (BPR), Lean Six Sigma, Shainin, Kaizen, Operations Research, Scrum und Supply Chain Management. Mit Operational Excellence erreichen Unternehmen ein neues, nachhaltiges und signifikant höheres operationales Effizienz-Niveau. Organizational Effectiveness beschreibt den maximalen Ertrag einer Organisation unter Einsatz der gegebenen Mittel. Der Begriff Organisational Alignment meint die Ausrichtung des Unternehmens auf eine bestimmte Strategie und Geisteshaltung verbunden. Erforderlich sind Personal Alignment, Structural Alignment, Values und Mission Alignment. Organisationale Energie bezeichnet im Kern das, was ein Unternehmen von innen heraus antreibt, die Kraft, die hinter unternehmerischen Aktivitäten steht. Abhängig von „weichen Erfolgsfaktoren“ bezieht sich die organisationale Energie auf eine Momentaufnahme, ob und wie das Unternehmen sein Potential ausschöpft.